Eintrittspreis(e):
30 € | ermäßigt 20 €
Karten-Reservierung >

Calidore String Quartet

Offenheit und Neugier für neue Stilrichtungen

Jeffrey Myers (Violine) | Ryan Meehan (Violine) | Jeremy Berry (Viola) | Estelle Choi (Violoncello)

Das in New York lebende Calidore String Quartet ist im März 2019 auf großer Deutschlandtournee. Nach ihrem erfolgreichen Konzert im Februar 2015 in Stadthagen zieht es sie mit großer Freude wieder in den Kaminsaal.

Das Quartett hat seine Offenheit und Neugier gegenüber alten und vor allem auch neuen musikalischen Stilrichtungen bewahrt und sich stetig weiterentwickelt. So ist es nicht verwunderlich, dass nach den Preisen beim ARD Musikwettbewerb 2012 weitere Preise in den letzten Jahren hinzukamen. 2016 gewannen die vier jungen Musiker als erstes amerikanisches Quartett den renommierten Borletti-Buitoni Trust Fellowship und gleich darauffolgend den mit 100.000 Dollar dotierten M.-Prize in Michigan.

Mit ihren ausgefeilten Programmen verbinden die Musiker echte europäische Klangkultur mit nordamerikanischer Energie und Spielfreude.
Wichtige künstlerische Impulse erhielten sie u.a. vom Emerson String Quartet, von Günter Pichler, Heime Müller und Gábor Takàcs-Nagy. Sie spielen mit namhaften Künstlern wie Jean-Yves Thibaudet, Joshua Bell, dem Quatuor Ebène, um nur einige zu nennen.
Ihre zahlreichen Konzerte führen sie in große Konzertsäle, wie der Wigmore Hall in London, der Philharmonie in Köln, oder dem L’Auditori in Barcelona.

2017/2018 ist das Calidore String Quartet in der zweiten Saison Artist in Residence bei der Chamber Music Society des Lincoln Center in New York City.

Programm: „Music and Conflict“

Sergej Prokofjew (1891-1953): Streichquartett Nr. 2 F-Dur op. 92
Oswaldo Golijov (*1960): Tenebrae (2002)
Anton Webern (1883-1945): Fünf Stücke op. 5
Anton Webern: Langsamer Satz (1905)
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 – 1847): Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80