Eintrittspreis(e):
25 € | ermäßigt 15 €
Karten-Reservierung >

Roman Rofalski

Ein Pianist der Moderne

Roman Rofalski ist in Stadthagen kein Unbekannter, denn immerhin stammt der Pianist von hier. Nach einem klassischen Klavierstudium in Hannover erfolgte seine weitere, auch kompositorische und künstlerische Entwicklung im Bereich Jazz-Klavier an der New York University und am Queens College in New York.

Mittlerweile lebt er in Berlin und konzertiert sowohl solo als auch in unterschiedlichsten kammermusikalischen Besetzungen. Auch mit seinem Jazztrio ist er mittlerweile erfolgreich. In seiner Auseinandersetzung mit verschiedensten Genres und Formationen bewegt der Pianist sich in einem Feld, das sich von den klassischen Wurzeln bis hin zum Jazz, zu Neuer Musik und zur experimentellen Elektronik erstreckt. Nach seiner Aussage geht es Roman Rofalski um eine Bestandsaufnahme dessen, was das Klavierspiel in den letzten Jahren und Jahrzehnten hervorgebracht hat und um die Verdeutlichung von Parallelen zwischen unterschiedlichsten Genres und Zeiten.

In diesen Zusammenhang stellt er insbesondere Werke des russischen Komponisten Nikolai Kapustin (*1937), der hinter dem Eisernen Vorhang seine ganz eigene Art des “Jazz” entwickelt hat. Die Kompositionen Kapustins stellen für Roman Rofalski einen wichtigen Ausgangspunkt für die Verdeutlichung dieser Entwicklung dar: hochkomplex und ausnotiert, dem russischen Vorbild Schostakowitsch genauso folgend wie auch Chick Corea und Bill Evans.

Die Behandlung des Klaviers mit all seinen Ausdrucksmöglichkeiten zeigt sich in einigen Jazzstandards, aber auch in Stücken von Ravel (1904) und Rzewski (1974) sowie in Bearbeitungen von Scarlatti und Brahms, in denen der Künstler zeigen will, welche Möglichkeiten es gibt, mit dem gegebenen Material im 21. Jahrhundert umzugehen.

Programm:

B. Bowman East of the sun
Nikolai Kapustin (*1937) Etüde op. 40 Nr. 1 „Prelude“ (1984)
Nicolai Kapustin Aus 24 Preludes in Jazz Style: Nr. 7 A-Dur, Nr. 2 a-Moll, Nr. 15 Ges-Dur, Nr. 20 c-Moll (Nicolai Kapustin, 1988)
Nicolai Kapustin Etude op. 40 Nr. 3 „Toccata (Nicolai Kapustin, 1984)
Roman Rofalski (*1981) in between (Roman Rofalski, 2014)
Niccolo Paganini (1782-1840) / Johannes Brahms (1833-1897) / Roman Rofalski (*1981) Paganini Variationen
Domenico Scarlatti (1685-1757) Sonate L27 h-Moll & Improvisation
Roman Rofalski (*1981) Trance Etüde Nr. 3 „Bath Tub“ (Roman Rofalski 2018
Frederic Rzewski (*1938) Piano Piece 4
Maurice Ravel (1875-1937) Une barque sur l’ocean
Bill Evans (1929-1980) Waltz for Debby ( Bill Evans, 1962)
Nikolai Kapustin Toccatina Op. 36 (Nicolai Kapustin, 1983)