Eintrittspreis(e):
20 € | ermäßigt 15 €
Karten-Reservierung >

Duo Vielharmonie

64. Bundesauswahl "Konzerte Junger Künstler"

Péter Lajos (Tuba) | Till Hoffmannn (Klavier)

Der Ungar Péter Lajos Kánya spielt seit seinem 10. Lebensjahr Tuba. 2012 gewann er den 1. Preis beim großen ungarischen Bundeswettbewerb „Orszagos Mélyrézfuvos Verseny“. Ab 2014 studiert er in Karlsruhe und seit 2016 in Hannover an der HMTM bei Jens Bjorn-Larsen. Péter Lajos Kánya ist als Ensemblemusiker und als Solist tätig.
Beim Deutschen Musikwettbewerb 2019 wurde er mit einem Stipendium, verbunden mit der Aufnahme in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Tubaforums e.V.

Till Hoffmann erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit 6 Jahren. 2013 gewann er beim Köthener Bach Wettbewerb und erspielte sich den 1. Preis bei „Jugend musiziert“. Ab 2014 studierte er an der Hochschule für Musik Karlsruhe, 2018 wechselte Till Hoffmann nach Hannover in die Klasse von Prof. Bernd Goetzke. Seit 2017 konzertiert er unter anderem mit namhaften Orchestern wie dem Mariinsky-Orchester Sankt Petersburg, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und dem Stuttgarter Kammerorchester. Er ist Gast bei Festivals wie dem Heidelberger Frühling und dem Schleswig-Holstein Musik Festival. Till Hoffmann ist Stipendiat der Studienstiftung
des deutschen Volkes.

Programm: Licht aus der Tiefe

Paul Hindemith (1895-1963): Fnugg für Tuba Solo
Oystein Baadsvik (*1966): Septett Es-Dur op. 20
György Ligeti (1923-2006): Etüde Nr. 10 „Der Zauberlehrling“ für Klavier
Eugene Bozza (1905-1991): Concertino für Tuba und Klavier
*******************************
Anthony Plog (*1947): Three Miniatures für Tuba und Klavier
Sofia Gubaidulina (*1931): Lamento für Tuba und Klavier
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Etüde Nr. 10 „Der Zauberlehrling“ für Klavier
Jacob Gade (1879-1963): Tango Jalousie